Boomerang Employees: Die günstigste Lösung für Ihr Recruiting?

Boomerang Employees: Die günstigste Lösung für Ihr Recruiting?

Boomerang Employees: Die günstigste Lösung für Ihr Recruiting?

Boomerang Employees entpuppen sich als günstige und einfache Alternative zu aufwendigen Recruiting-Prozeduren.

Zwischen erschreckenden Begriffen wie dem war for talents, dem Fachkräftemangel und der demografischen Katastrophe, hoffen HR-Abteilungen allerorts auf Lichtblicke und Licht am Ende des Recruiting-Tunnels...

Leistungsträger verließen Ihr Unternehmen - Gehaltsanpassungen, hybride Arbeitsmodelle und Co. zeigen immer weniger Wirkung.

Vielleicht wurden sie von einem Headhunter vom Hof gelockt.
Vielleicht wollten sie einfach nur etwas Neues ausprobieren.

Aber Monate – oder sogar Jahre – später klopfen sie wieder an Ihre Tür.

Es stellte sich heraus, dass das Gras auf der anderen Seite doch nicht grüner war.

Also stellen Sie wieder ein?

Sind Boomerang Employees die Lösung für Ihre Personalgewinnung?

Am Ende des Textes sind Sie Ihrer Antwort ein großes Stück näher. Versprochen.

Inhalte:

  1. Definition: Was sind Boomerang Employees?
  2. Warum verlassen Mitarbeiter Ihr Unternehmen zunächst?
  3. Geeignete Gesprächsfragen für Boomerang Employees
  4. Warum kommen Ex-Mitarbeiter zurück?
  5. Was sind die Vor- und Nachteile: Sind Boomerang Employees gute Hires?
  6. Zahlen, Daten, Fakten für Ihre Recruiting-Strategie
  7. Fazit: Die moderne Arbeitswelt und Ihr Unternehmen
boomerang employees i quit never mind

Definition: Was sind Boomerang Employees?

Ein Boomerang Employee ist ein Ex-Mitarbeiter, der in Ihr Unternehmen zurückkehrt.

Der Mitarbeitende hat Ihr Unternehmen meist aus freien Stücken verlassen und entscheidet sich nun, den gleichen (oder einen anderen) Arbeitsplatz wieder anzutreten.

Der Bumerang Mitarbeiter kommt eben wie das Sportgerät zu Ihnen zurück.

Zu deutsch

Im Deutschen können Sie diese Kollegen getrost als Wiedereinstellungen bezeichnen. Da dieser Begriff aber eher negativ und mit Verbindung zu Kündigung und Klagen behaftet ist, sprechen wir von Bumerang Mitarbeitern.

Außerdem hört sich der Boomerang Employee auch viel spannender an, oder?

Was ist ein Boomerang Employees was sind Bumerang Mitarbeiter Definition deutsch page 0001

Geeignete Gesprächsfragen für Boomerang Employees

Das Interview eines Bumerang-Kandidaten unterscheidet sich ein wenig von einem Neueinstellungsgespräch und erfordert angepasste Interviewfragen.

Hier sind vier hilfreiche Interviewfragen, die sich speziell an Boomerang-Mitarbeiter richten:

  • Was haben Sie gemacht, seitdem Sie unser Unternehmen verlassen haben?
  • Wie haben Sie Ihre Fähigkeiten und Erfahrungen verbessert?
  • Gibt es ungelöste Probleme mit unserem Unternehmen oder ehemaligen Mitarbeitern?
  • Haben Sie Kontakt zu Ihren ehemaligen Kollegen gehalten? Wie ist die Beziehung?
  • Warum wollen Sie zu diesem Zeitpunkt wiederkommen?
  • Wie stellen Sie sich Ihre nächsten Jahre (bei uns) vor?

Vielleicht ist es Ihnen aufgefallen, dies sind alles offene Fragen, die dem Kandidaten großen Spielraum geben. Gut für Sie: Platzieren Sie Ihre Follow-Ups (Folgefragen) geschickt, können Sie abschätzen, wie stark das Match Fit sein wird. 

Auch so können Sie sich den gefragten Predictive People Analytics nähern.

Kann auch Ihr Unternehmen von einem ROI von 9.01 im Thema People Analytics profitieren?

Das ist ein Gespräch wert.

* People Analytics bringt einen Return von $ 9,01 $ pro investiertem Dollar in das Thema. (Nucleus Research, 2017)
Mehr zum Projekt erfahren Sie hier.

Sprechen Sie mit dem Ex-Team

Hoffentlich waren einige Ihrer Teammitglieder am Vorstellungsgespräch beteiligt.

Falls nicht,  informieren Sie alle über die mögliche Rückkehr des Ex-Mitarbeiters.
Informieren Sie aktuelle Kollegen über die möglichen Vorteile und dass der Bumerang-Mitarbeiter sofort loslegen und zusätzliche Arbeit schnell aufnehmen kann.

Warten Sie trotzdem die Reaktion des Teams ab. Sie sind die wirklichen Experten, haben die meiste Zeit mit dem wiedergekehrten Bewerber verbracht.

Was ist das Für und Wider? Wie ist die Einstellung zum Ex-Kollegen? Gibt es möglicherweise verbrannte Erde?

Wie erwähnt, kann es bei einigen aktuellen Mitarbeitern zu verbitterten Gefühlen gegenüber der Wiedereinstellung kommen. Insbesondere dann, wenn "der alte Neue" auf einer höheren Ebene als in der vorherigen Position wieder einsteigt.

Einige weitere Fragen an das ehemalige Team:

  • Wie war es, mit ihr/ihr zu arbeiten?
  • Was waren ihre/seine wichtigsten Stärken und Schwächen?
  • Möchten Sie wieder mit ihr/ihm zusammenarbeiten? Warum oder warum nicht?

Warum verlassen Mitarbeiter Ihr Unternehmen zunächst?

Neben den statistischen (und schockierenden) Gründen, warum Mitarbeiter Unternehmen verlassen,  gibt es vier wesentliche Erklärungen für Boomerang Employees.

Bitte beachten Sie, dass Sie bei jeder möglichen Strategie Ihren Fokus besonders auf Ihr Retention Management, also die Mitarbeiterbindung legen.
Eine ungewollte Kündigung ist immer der worst case, auch wenn der Ex-Mitarbeiter am Ende eventuell zurückkommt.

Diese Ex-Mitarbeiter haben Ihren Arbeitgeber verlassen, um...

  1. ihre Karriere voranzutreiben, neue Fähigkeiten zu erlernen oder eine höhere Bezahlung zu erhalten, als sich eine andere Gelegenheit ergab.
  2. etwas anderes auszuprobieren, andere Branchen zu erkunden oder einer Leidenschaft nachzugehen
  3. sich auf ein wichtiges Lebensereignis zu konzentrieren, wie den Umzug des Ehepartners, die Betreuung eines Kindes oder die Rehabilitation von eigener Krankheit
  4. saisonal in einem anderen Job zu arbeiten

„Wenn woanders eine höhere Position verfügbar ist, nehmen Bumerang Mitarbeiter diesen neuen Job als Chance wahr und gehen. Sie kehren dann mit neuen Erfahrungen und höheren Ansprüchen zu Ihrem ehemaligen Arbeitgeber zurück.
Das ist eine smarte Strategie - und völlig legitim. Für das ursprüngliche Unternehmen kann sich diese Wiedereinstellung dennoch lohnen.“ (Tim Grove, Vorstand der Harbinger AG)

Hiring Recruiting Zitate Quotes Ray Dialo Principles Buch page 0001

Warum kommen Ex-Mitarbeiter zurück?

Die Gründe für die Rückkehr sind ebenso vielfältig und individuell wie die Kündigungsgründe.

Vielleicht haben Sie flexible Arbeitsmöglichkeiten gesucht, die Ihr Unternehmen damals nicht bot - aber mittlerweile aus den Fehlern gelernt hat?

Vielleicht fühlt sich der Boomerang Employee für den Job heute besser gerüstet und war damals überfordert?

Auf die meisten trifft aber sicherlich folgendes zu:

Sie dachten, dass andere Unternehmen Ihnen mehr bieten werden - ein besseres Arbeitsumfeld, mehr Flexibilität, bessere Aufstiegs- oder Entwicklungschancen, etc. - und stellten fest, dass es ihnen in Ihrem Unternehmen doch besser ging.

Boomerang-Mitarbeiter können hervorragende Wiedereinsteiger sein

Deswegen sind die Fragen Ihrer Recruiter beim Rückkehr-Interview so wichtig, denn:

  1. Sie sollten feststellen, was die Intentionen des Ex-Mitarbeiters sind
  2. Sie sollten erfragen, wie stark die Ambitionen des Bumerang-Mitarbeiters sind, zurückzukehren
  3. Dann gilt: Je stärker der Wille des Arbeitnehmers ist, zurückzukehren, desto besser ist Ihre Verhandlungsgrundlage!

Es gibt viele offensichtliche Vorteile, jemanden wieder einzustellen.

Die Chancen stehen gut, dass die Wiedereinstellung dieses Bumerang-Mitarbeiters schnell über die Bühne geht. Die Re-Integration ins Team gelingt schnell, er bindet deutlich weniger Ressourcen im Onboarding-Prozess und kann praktisch sofort Leistung bringen.

Doch natürlich gilt es, beide Seite der Medaille zu beachten. Es gab meist schlagkräftige Gründe für die Kündigung.

Und vielleicht kann es auch hilfreich sein, dass Sie in Erfahrung bringen, warum der potenzielle Boomerang Employee auch sein jetziges Unternehmen wieder verlassen will?

Was sind die Vor- und Nachteile: Sind Boomerang Employees gute Hires?

Boomerang Employees Bumerang Mitarbeiter Auswirkungen Leistung Performance Verlgiech Infografik Schaubild page 0001

Beginnen wir beim Positiven.

Einiges liegt auf der Hand, andere Punkte können Sie wahrscheinlich bestätigen. Und passend zu den Recruiting-Trends, spielen Kosten eine große Rolle.

Pro #1: Geringere Einstellungskosten

Hohe Vakanzeiten und Kosten sind ein riesiges Problem in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die durchschnittlichen Kosten pro Einstellung in Deutschland liegen laut IZA-Report (Institute for the Study of Labour) bei 4. 700 € pro Stelle.

Das ist viel Geld – vor allem, wenn Sie sicher sein können, einen Teil dieser neuen Mitarbeiter nicht lange halten können werden.

Halten Sie dagegen engen Kontakt zu Ihren ehemaligen Mitarbeitern, können Sie diese Kosten reduzieren. Ein gut gepflegter Talentpool - inklusive Ex-Mitarbeitern und damit potenzieller Boomerang Employees - bietet Ihnen deutlich mehr Handlungsspielraum.

Pro #2: Kürzere 'time-to-hire'

An der time to hire, als wesentlicher moderner Recruiting Kennzahlen, führt kein Weg vorbei.

Jeder Tag, an dem Sie freie Stelle unbesetzt bleibt, kostet Ihr Unternehmen viel Geld.

Diese Zeit für die Einstellung gilt es zu verkürzen. Im aktuellen Arbeitsmarkt ist das allerdings leichter gesagt als getan, die Vakanzzeit steigt in Deutschland seit Jahre und liegt mittlerweile jenseits der 130 Tage pro Stelle.

Bumerang Mitarbeiter wiederum helfen Ihren Recruiting-KPIs. Sie können diese Ex-Kollegen oft schneller durch den Einstellungsprozess führen und verkürzen so die time-to-hire einfach und effektiv.

Pro #3: Kürzere Onboarding-Zeit

Die richtigen Talente zu finden ist im heutigen Bewerbermarkt nur die halbe Miete: Sie müssen Ihre neuen Mitarbeiter in der Folge integrieren, einarbeiten und schulen - und zwar so lange, bis sie hoffentlich in die ersehnte Return Zone kommen (siehe Schaubild):

Mitarbeiterlaufbahn Onboarding Schulung Return on Invest Weiterbildung Personalentwicklung  page 0001

Dies kann ein teurer Prozess sein, da Sie viel administrative Zeit und Mühe aufwenden müssen. Eine Kündigung auf dem Weg ist wahnsinnig kostpsielig.

Neueinstellungen können sich zudem negativ auf die Produktivität ihrer bestehenden Mitarbeiter auswirken, weil Sie Ressourcen binden.

Diese Risiken sind bei einem Bumerang Mitarbeiter deutlich niedrige. Dieser kann seine bekannten Fähigkeiten und Talente sofort gewinnbringend im Unternehmens einsetzen.

Pro #4: Frischer Wind, neue Perspektiven

Teams mit hoher Diversität sind glücklicher, produktiver und innovativer.
Versuchen Sie als stets, Gruppen mit unterschiedlichen Hintergründen zu fördern – einschließlich beruflicher Erfahrungen.

Auf ihren Wegeb haben Ihre Boomerang Employees wahrscheinlich einige wertvolle Erfahrungen und Best Practices gesammelt.
Sie können diese Erfahrungen jetzt in Ihre Unternehmenskultur einfließen lassen, Ihr Unternehmen profitiert von diesen neuen Inputs.

Pro #5: Ein bewährter 'Cultural Fit'

Eine Studie von Leadership IQ ergab, dass 46 % von Neueinstellungen innerhalb von 18 Monaten scheitern. Von diesen 46 % gelten sogar 89 % als gescheitert, weil sie Schwierigkeiten haben, sich in den Arbeitsplatz und seine Kultur zu integrieren.

Das kann Ihre Mitarbeiterfluktuation erhöhen und Ihre Rekrutierungskosten in die Höhe schießen lassen.

Bei einem Boomerang Employee ist diese Gefahr deutlich kleiner, geht teilweise gegen 0. Bei diesen Wiedereinstellungen können Sie sicher sein, dass es kulturell gut zusammenpasst und der Mitarbeiter Ihrer einzigartigen Unternehmenskultur vertraut ist.

Pro #6: Gut für Ihr Employer Branding

Laut LinkedIn prüfen satte 75 % der Kandidaten die Online-Präsenz Ihres Unternehmens, bevor sie eine Bewerbung einreichen.

Das bedeutet, dass Ihre Unternehmensbewertungen auf Kununu, Glassdoor & Co. genau und erbarmungslos gelesen werden.

Die Wiedereinstellung eines Bumerang Mitarbeiters kann Ihre Arbeitgebermarke stärken.
Denn es zeigt, dass Sie Wert auf dauerhafte Beziehungen zu Ihren Talenten legen. Bitte Sie diesen Boomerang Employee also offen um eine ehrliche Bewertung, in der er seine Gründe für die Rückkehr beschreibt. Was ist authentischer als das?

Doch, wie bei allem im (Recruiting) Leben gibt es die Kehrseite.

Die Nachteile: Was spricht gegen Boomerang Employees?

Contra #1: Gleiche Leistung ist wahrscheinlich

Die Leistung von Boomerang Employees bleibt nach einer Wiedereinstellung in der Regel gleich, verglichen mit der Mitarbeiterproduktivität vor ihrer Kündigung.

Bumerang Mitarbeiter, die das Unternehmen ein zweites Mal verlassen, dazu, dies aus ähnlichen Gründen wie bei ihrem ersten Austritt zu tun. Mit anderen Worten: das Verhalten von Bumerang Mitarbeitern ist recht vorhersehbar. Das könnte vielleicht auch zu den Vorteilen gezählt werden, oder?

Contra #2: Interne und externe Neubesetzungen 'outperformen' Bumerang Mitarbeiter meist

Sowohl interne als auch externe Einstellungen verbessern sich im Laufe der Zeit stärker als Wiedereinstellungen. Während Boomerang Employees im ersten Jahr ähnliche Leistungen erbringen wie interne und externe Neueinstellungen, werden sie nach dem ersten Jahr in der Regel von der Vergleichsgruppe übertroffen.

Contra #3: Wiedereingestellte Mitarbeiter bleiben wechselbereit und wankelmütig

Bumerang Mitarbeiter wechseln eher als interne und externe Mitarbeiter - und das bleibt auch nach Wiedereinstellung so.
Ein Mitarbeiter, der eine Organisation einmal verlassen hat, ist oft bereit ist, dies erneut zu tun.

Zahlen, Daten, Fakten für Ihre Strategie

Boomerang Employees Bumerang Mitarbeiter Definition Statistiken Daten Interviewfragen page 0001

Workplace Trends veröffentlichte einen Report zum Thema Boomerang Employees. Wir ergänzen die folgende Liste um die Ergebnisse einer Befragung von Blind, einer anonymisierten Jobsuche-Plattform.

  • 15 % aller Mitarbeiter sind zu einem ehemaligen Arbeitgeber zurückgekehrt.
  • 40 % der befragten Mitarbeiter geben an, dass sie erwägen würden, zu einem Unternehmen zurückzukehren, in dem sie zuvor gearbeitet hatten.
    Besonders interessant: 46 % der Millennials (Gen Y), 33 % der Generation X und 29 % der Babyboomer geben diese Tendenz an. Die Tatsache, dass die Milennials als abwanderungswilligste Generation gilt, relativiert diese Zahlen wahrscheinlich.
  • 76 % der HR-Experten sagen, dass sie die Einstellung von Bumerang Mitarbeitern heute eher vornehmen als in der Vergangenheit.
  • 40 % der Personalverantwortlichen geben an, dass ihre Organisation etwa die Hälfte von jenen ehemaligen Mitarbeiter eingestellt hat, die sich erneut bei ihnen beworben haben.
  • 56 % der HR-Experten und 51 % der Manager geben an, dass Boomerang Bewerber hohe oder sehr hohe Priorität für sie haben, wenn diese mit positivem Eindruck ausgeschieden sind.
  • 33 % der HR-Experten und 38 % der Manager stimmen der Aussage zu, dass die Kenntnis der Unternehmenskultur und ein geringerer Schulungsbedarf die größten Vorteile bei der Einstellung ehemaliger Mitarbeiter sind.
  • Die Blind-Umfrage unter 3.129 HR-Fachleuten ergab, dass 42 % der Befragten den aktuellen Bewerbungsprozess Ihres Unternehmens für neue Kandidatin für fair halten.

  • Im Gegensatz dazu sind 14 % der Meinung, dass ein potenzieller Bumerang Mitarbeiter im Vergleich zu einem neuen Kandidaten im Unternehmen keine faire Chance hat.
    Die restlichen 44 %, die von Blind befragt wurden, waren unsicher.

  • Fast 90 % der aktuellen Recruiter sehen Kandidaten, die früher im Unternehmen gearbeitet haben, positiver, verglichen mit 14 %, für „negativ“

Hiring Recruiting Zitate Quotes Laszlo Bock page 0001

Fazit: Die moderne Arbeitswelt und Ihr Unternehmen

Historisch galt das Verlassen einer Organisation als illoyal und die Wiedereinstellung ehemaliger Mitarbeiter als Tabu.

In einer Zeit, in der der durchschnittliche Arbeitnehmer im Laufe seiner Karriere für mehr als 12 verschiedene Arbeitgeber arbeitet und Unternehmen mit einem angespannten Arbeitsmarkt und Fachkräftemangel zu kämpfen haben, sollten Ihr Unternehmen jedoch ernsthaft über diese Bumerang Miarbeiter nachdenken.

Kann die Einstellung von Bumerang-Mitarbeitern also immer eine gute Investition für Ihre Organisation sein?

Unsere vorgestellten Ergebnisse unterstützten die Idee, dass das zukünftige Verhalten von Bumerang-Mitarbeitern wahrscheinlich mit ihrem früheren Verhalten übereinstimmt.

Also ist das Risiko beim Bumerng-Mitarbeiter deutlich geringer als bei einem neuen, unbekannten Kandidaten. Die Leistungsprognose fällt Ihnen zudem deutlich leichter.

Ist dieses Leistungsniveau für Sie akzeptabel ist, machen Sie einen guten Deal, wenn Sie den Ex-Mitarbeitenden wieder einstellen.

Wie vorgestellt übertreffen diese Wiedereinstellungen neue, unbekannte Mitarbeiter in Ihrer Performance zunächst. Brauchen Sie also in bestimmten Teams oder Geschäftsbereichen kurzfristig eine solide Leistung, spricht auch das für das Recruiting von Boomerang Employees.

Das Gleiche gilt, wenn Ihre Onboarding-Ressourcen knapp sind.

Auf der anderen Seite scheinen Bumerang-Mitarbeiter nicht mit höherem Engagement zurückzukehren. Tatsächlich haben sie eine höhere Kündigungsrate als andere Arten von Mitarbeitern – mehr als doppelt so viel wie interne Beförderungen. Das wären schlechte Nachrichten für Ihre Fluktuationsrate.

Möchten Sie das Thema Boomerang Employees analytisch angehen und eine externe Meinung dazu, ob Sie sich stärker auf das Recruiting dieser Ex-Kollegen konzentieren sollten, sprechen Sie uns an.

Dieses Thema lösen wir in über ein sogenanntes Fast Track Projekt für Sie:

Fast-Track Projekt.
In 3 Monaten zu Ihrer Strategie.
Holen Sie sich für dieses Thema unsere Experten ins Haus:
  • Analyse Ihres Status quo
  • Zahlenbasierte Konzepte
  • Schonung Ihrer Ressourcen
Lieber persönlich? Unsere Mitarbeiter freuen sich auf Ihren Anruf: +49 (0) 211 88 250 - 455

Mehr zum Thema 'modernes Recruiting':

In diesem Artikel geht es um:

  • Boomerang Employees
  • Wiedereinstellung von Ex-Mitarbeitern
  • Bumerang-Mitarbeiter
  • Modernes Recruiting
  • Recruiting KPIs
  • Strategisches Personalmanagement
  • Personalgewinnung
  • Arbeitsmarkt
  • Recruiting Strategien

Harbinger Heads-up

Profitieren Sie mühelos vom Wissen unserer Experten: aktuelle Themen, Case Studies und Anregungen.
Melden Sie sich kostenlos an.

Harbinger Heads Up
- Corona Special -

Mit einem Klick auf das Bild lesen Sie unseren Heads Up zum Thema Corona.

Harbinger Heads Up
- Mitarbeiter binden  -

Mit einem Klick auf das Bild lesen Sie unseren Heads Up zum Thema Retention Management.
Wie können wir helfen?
Get in touch und erleben Sie erstklassigen Service.

Subscribe

Holen Sie sich unsere aktuellen Insights direkt in Ihr Postfach.
©  2022 Harbinger AG